StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die aktivsten Beitragsschreiber
Ayumi
 
Lavura
 
Wavey
 
Gin
 
Makoto
 
BlackOreo
 
Die neuesten Themen
» Code vorlage
So Nov 12, 2017 7:18 am von Lavura

» Snakes Techs oder so
Mo Sep 04, 2017 9:13 am von Lavura

» Varias Magie
So Jul 16, 2017 6:34 am von Lavura

» Varia Belle Arbitra
So Jul 16, 2017 6:20 am von Lavura

» Snake Codes
Sa Jul 15, 2017 11:23 am von Lavura

» Richards Wahnsinn
Fr Jul 14, 2017 5:02 pm von Lavura

» Beauty and Pain
Mi Jun 21, 2017 8:57 am von Lavura

» Ignia Codes
So Apr 09, 2017 4:32 am von Lavura

» Son Beschützer Typ Codes
Do Jan 19, 2017 4:54 am von Lavura

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Mo Apr 07, 2014 10:17 pm
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche

Austausch | 
 

 Snake Codes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Lavura

avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.05.13

BeitragThema: Snake Codes   Di Jan 26, 2016 5:28 am



 
Levi 'Snake' Iederă
"Can I be everything for you, Mistress? Says Oscar."

 

 
 

» B.A.S.I.C.S

"I am Snake, says Emily."


Name:
Levi Iederă

Spitzname:
Weithin nur bekannt als 'Snake', er kennt ja nicht einmal selbst seinen richtigen Namen.

Geschlecht:
männlich

Geburtstag:
55. Tag; 2. Quartal

Alter:
102 Jahre, äußerlich 21 Jahre

Wohnort:
Gildenhaus Violent Phoenix, in Lucretias Wandschrank


 
 
 

» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
"My look is very special, says Goethe."


Rasse:
Halbtiermensch (Schlange), Halbdämon

Größe:
1.90m

Gewicht:
80 kg, ohne Schlangen

Haarfarbe:
weiß/silbrig

Augenfarbe:
gold/grün

Gildenzeichen:
Violent Phoenix in Giftgrün, mittig auf der Brust

Aussehen:
Snake ist ein recht großer und schlanker Mann. Das auffälligste an seinem Aussehen sind wohl seine gold-grünen Augen, mit den schlitzartigen Pupillen und seine silbrig-weißen Haare, welche in einem glatten, ordentlichen Kurzhaarschnitt auf seinem Haupt ruhen. Snake hat einen sehr starren Blick und auch sonst sind Emotionen eine absolute Seltenheit in seinen Gesichtszügen, beim richtigen Lichteinfall wirkt es so, als würden seine gold-grünen Augen leuchten. Tierische Merkmale, durch seine Schlangen-Tiermensch-Abstammung, zum einen seine schuppige Haut und seine giftigen Eckzähne. Snakes Haut ist sehr hell, fast weiß, was wohl auch auf die Schlangengene zurück zu führen sind. Obwohl er so schlank ist, sollte man ihn nicht unterschätzen, da sich unter seiner Kleidung durchaus ein wohl trainierter Körper verbirgt. Man sieht ihn außerdem immer in Gesellschaft seiner Schlangen, meist so um die zwei bis drei, je nachdem wie viele er aktuell bei sich hat. Snake bewegt sich elegant und leise, fast wie ein Raubtier auf der Jagd. So kommt es schon mal vor, dass unaufmerksame Leute ihn nicht bemerken, wenn er sich nähert oder er den Raum betritt, ohne das es einer merkt.
Befindet er sich in der Nähe von Lucretia, so trägt Snake die Kleidung eines Butlers. Ein schwarzer Frack, eine dazu passende weiße Bluse, schwarze Schuhe und eine schwarze Fliege, darauf besteht dieses Outfit. Die auffälligsten Merkmale an dieser Kleidung sind wohl die weißen Handschuhe und die silbernen Knöpfe an den Ärmeln. Passend zu seinem Gehabe als Butler ist er in der Nähe von Lucretia immer nur adrett und sauber gekleidet zu sehen und selbst auf ihm findet man nur selten Schmutz oder Dreck, egal was er zuvor für Drecksarbeit für Lucretia verrichtet hat. Dies mag wohl eine Art besondere Gabe von ihm sein.
Auf Quests pflegt Snake es andere Kleidung zu tragen. Dann trägt Snake ein Oberteil, welches mit schwarz-weißen Längsstreifen gemustert ist. Es hat einen weitläufigen Ausschnitt, sodass seine schuppige Brust gut zur Geltung kommt und an der Hüfte trägt er dazu zwei schwarze Ledergürtel. Darüber trägt er eine schwarze, langärmlige Lederweste, die nur bis zur Brust reicht. Geschlossen wird sie mit schwarzen Bändern quer über die Brust. Diese Weste verfügt über einen hohen Kragen, der den Hals abdeckt und mit Schnallen geschlossen wird. Das Ganze wird mit schwarzen, engen Hosen abgerundet, über
die er geschnürte, schwarze Lederstiefel trägt, und die bis zu den Schenkeln reichen.

Merkmale:
Mal abgesehen von seinen weißen Haaren, gelben Augen und weißer Haut hat Snake noch weitere Schlangenmerkmale. Dazu gehören die spitzen Giftzähne, die sich in seinem Mund verbergen und seine über und über mit Schlangenschuppen bedeckte Haut.


 
 
 

» A.B.O.U.T  Y.O.U
"I like snakes, says Wordsworth."


Persönlichkeit:
Snakes Persönlichkeit ist recht kompliziert. Das einfachste daran zu verstehen ist wohl: Wenn du Schlangen magst, so kommst du schon recht gut bei ihm an; magst du keine Schlangen, so wirst du schnell mal als unfreundlich abgestempelt. Er ist mehr der ruhige und nachdenklich Typ. Er redet zwar nicht viel oder häufig, allerdings spricht er auch mal mehr, wenn er wirklich etwas los werden will. Das auffälligste an Snake ist wohl sein Charakterzug, dass er über seine Schlangen kommuniziert. Indirekt wirkt es so, als würde er direkt übersetzen, was seine Schlangen sagen, da die Dinge, die er sagt immer mit einem [...], sagt Emily/Oscar/Gothe usw. enden. Snake ist zudem nie ohne seine Schlangen zu sehen, einige davon sind recht giftig, andere wiederum nicht und er hat unzählige davon. Meist trägt er allerdings nur bis zu drei oder vier Exemplare bei sich und meist auch nur seine neun Lieblinge, welche die Namen tragen:  Emily, Oscar, Wordsworth, Goethe, Wilde, Webster, Keats, Dan und Brontë.
An sich ist Snake aber sehr schwer zu durchschauen und recht unberechenbar, da er oft recht emotionslos ist und sogar recht leblos wirken kann. Charakter zeigt er auch nur in den seltensten Fällen, jedoch kommt dies auch vor. Ihn für etwas zu begeistern ist sehr schwer, da er die meisten Sachen und Personen sehr langweilig findet, was er jedoch nie ausspricht. Im Grunde gibt es drei Hauptthemen, für die man ihn begeistern kann: Lucretia, Schlangen und Musik. Musik wirkt sich sogar recht beruhigend auf ihn aus.
Zu seinen Gegnern ist er recht skrupellos und grausam. So hat er sogar Gefallen daran, mit seinen Opfern zu spielen, bevor er sie tötet. Und er tötet seine Opfer mit Vorliebe, nach Möglichkeit. Dadurch mag Snake wohl oft recht angsteinflößend auf zarte Gemüter wirken.
Ein anderer Aspekt des Schlangenmannes ist wohl seine Vorliebe zu Korrektheit und Sauberkeit. Er hat eine vollendete Ausbildung zum Butler hinter sich und ist in dieser Tätigkeit wohl am besten, besser noch als im Töten oder im Pflegen von Schlangen, dazu gehört an sich alles was unter die Aufgaben eines Butlers gehören: Putzen, Kochen, Wäsche machen usw. Zudem beurteilt Snake in erster Linie alles mit seinem Verstand zuerst, Emotionen und vor allem Instinkte versucht er nach Möglichkeit zurück zu stellen. So ist es auch recht schwer ihn aus der Ruhe zu bringen, dafür muss man sich wirklich Mühe geben.
Seine Lieblingsbeschäftigung ist es wohl sich um seine Schlangen zu kümmern. Jedoch gibt es eine Sache, die über allem steht, über Schlangen und über sich selbst sowieso. Es gibt eine Person, welcher Snake mit absoluter Treue, Respekt und Loyalität entgegen tritt. Diese Person ist seine Herrin Lucretia, für die er alles tun würde, unter anderem auch Sterben. Ihr Wort gilt als Gesetz und er tut was sie verlangt, ohne etwas zu hinterfragen. Er spricht sie meist auch als 'Herrin' an. Zu ihr hat Snake sogar eine ganz besondere Bindung. Nach Außen hin wirkt das Duo eher wie Butler und Herrin, doch eigentlich steht keine Person Lucretia so nahe wie Snake. So weiß er zum Beispiel im Groben auch, trotz ihres verdrehten und schwierigen Charakters, wie sie sich eigentlich gerade wirklich fühlt und was sie vermutlich denkt, selbst wenn sie gerade eine Fassade hoch gezogen hat.
Was Snake überhaupt nicht leiden kann ist Kälte, da er recht lahm bei Kälte wird, durch seine Schlangengene. Aus diesem Grund sind Eismagier auch nicht unbedingt seine bevorzugte Gesellschaft.
Man könnte auch noch eine Art Macke von Snake erwähnen, er mag es schließlich absolut nicht wenn es dreckig ist. Er putzt auch eigentlich sehr oft nebenher und hinterlässt auch Mordschauplätze immer aufgeräumt und sauber... Leichen findet man häufig auch nicht mehr.
Einen regelrechten Tick hat Snake auch, sieht er schiefe Möbel, Bilder oder ähnliches, dann starrt Snake solange diese an, bis er etwas dagegen tun kann. Zumindest in den meisten Fällen blickt er dann immer wieder dort hin. Gleiches gilt für Kleidung die nicht richtig sitzt, Strähnen von Haaren die nicht geordnet aussehen, Kleidungsschilder die raus schauen usw...

Mag:
+Lucretia! - Lucretia hat Snakes Leben gerettet und seitdem hat er sie zu seinem Lebensinhalt erklärt
+Schlangen! - erklärt sich wohl von selbst, wenn man eine halbe Schlange ist
+gutes, mildes Essen - da Snake extrem gut kochen kann, mag er gutes Essen und meist mildes, es sollte nicht zu scharf gewürzt sein
+rohes Fleisch - Snake bereitet zwar gerne Essen zu, allerdings bevorzugt er es eher rohes Fleisch zu essen
+Sauberkeit - sein Putzfimmel äußert sich auch in seinen Vorlieben und das lebt er auch
+Wärme - als Halbschlange mag er natürlich Wärme, da er sich dabei wohler fühlt
+Violinen - sein Lieblingsinstrument, wenn er etwas musikalisches macht, da er es schon lange spielt
+Gifte jeglicher Art - Schlangen über alles und Gifte gehören halt zum Thema

Hasst:
-angestarrt werden - aufgrund seiner Vergangenheit wohl verständlich, wenn man eine ganze Weile nur angestarrt wurde
-Menschenmassen - auch in Bezug des oberen Punktes verständlich, Menschen und vor allem Massen sind ihm unsympathisch
-Kälte - als Halbschlange die Wärme mag erklärt sich das wohl selbst
-scharfes Essen - am liebsten Fleisch roh und ungewürzt, so mag er sein Essen
-Dreck - mit seiner Vorliebe zu Sauberkeit ist ihm Dreck zuwider
-wenn man seine Schlangen nicht mag - wenn er seine Schlangen über alles liebt...
-Eismagier - Eismagier produzieren Kälte und Eis, er reagiert empfindlich
-Vorurteile - Vorurteile sind von Snake unglaublich ungemocht, er verhindert diese bei sich auch

Sonstiges:
Er beherrscht es Streichinstrumente zu spielen, vor allem Violine.
Die Tätigkeiten als Butler beherrscht er vollendet.
Aber auch zum eiskalten Töten hat Snake eine Veranlagung.


 
 
 

» F.A.M.I.L.I.E
"I don't have a family anymore, says Wilde."


Familie:
Vater:
Mario Iederă/Tiermensch/Magier/75 Jahre/Verstorben

Mutter:
Chesa Iederă/Halbdämonin/Magierin/200 Jahre/Verschollen
Stammt aus einer alten Adelsfamilie in Bosco


Besondere Personen für ihn:
Seine erste Herrin:
Eleonora von Adelweiß/Mensch/Adlige/verstarb im Alter von 60 Jahren

Seine Herrin:
Lucretia Lilias Mephistoria Amonia
Halbdämonin
lebendig
462 Jahre
magiebegabt


 
 
 

» M.A.G.I.E.R  D.A.T.E.N
I'll poison you to death, says Webster."


Rang:
A-Rang

Magie-Ausleger:
Poison God Slayer

Kampfstil:
Snake  kämpft recht ausgeglichen und passt sich gerne der Situation an. Er beobachtet wie die Lage ist, um dann darauf einzugehen und beurteilt die Kampfsituation aus dem Verstand heraus, dabei geht er ruhig und gelassen vor.
Er setzt bei seinen Kampfstil viel auf seine Durchhaltekraft. So vergiftet er den Gegner zum Beispiel, oder verletzt ihn stark, sodass er dann nur noch abwarten muss, bis sein Gegner nicht mehr kann. Seine Fähigkeiten in Sachen Anti-Support kommen ihm dabei zu Gute, da er darauf viel Wert legt. Ein guter Supporter, ob man es glaubt oder nicht, kann er auch sein, so wirken einige seiner Gifte positiv auf Verbündete.
Teamfähig ist er nicht unbedingt, er muss mit jemand ein eingespieltes Team sein, damit er sich auch auf einen Teamkampf einlässt. So kennt er sich bestens mit dem Teamkampf mit Lucretia aus und macht es gerne. Bei einer völlig fremden Person würde er eher eine Solonummer abziehen, wenn er gezwungen ist mit dem Fremden zusammen zu arbeiten, dennoch würde er unterstützende Fähigkeiten auch bei Fremden anwenden.


Stärken:
+30 Durchhaltevermögen

Schwächen:
-5 Körperkraft
-5 Körperbau
-5 Magische Kraft
-5 Magische Resistenz
-5 Schnelligkeit
-5 Reflex


Ausrüstung:
Er trägt vier Dolche in seiner Kleidung verborgen.
Material: rostfreier Stahl
Maße:  25cm (15cm Klingenlänge)
Schaden: Schnelligkeit x1

Team | Partner:
Er bildet wohl mit seiner Herrin ein gutes Kampf-Team, aber ein Team an sich sind sie nicht.

Besonderes:
-verbesserte Sinne durch seine Tiermensch/Dämonen-Abstammung


 
 
 

» A.T.T.R.I.B.U.T.E
"My stamina is very high, says Dan."


Durchhaltevermögen: 140
Manapool: ???
Körperkraft: 105
Körperbau: 105
Intelligenz: 110
Magische Kraft: 105
Magische Resistenz: 105
Schnelligkeit: 105
Reflex:105
Wille: 110


 
 
 

» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
"And this is my story, says, Keats."


Eure Timeline:
0 Jahre: Geburt in Bosco und Trennung von seinen Eltern
0 bis 10 Jahre: Leben im Waisenhaus
11 Jahre: Verkauf in den Sklavenhandel
12 Jahre: wird von einem Adligen als Spielzeug für seine Tochter gekauft
12 bis 62 Jahre: bleibt bis zu ihrem Tod an Eleonoras Seite und ihr Butler & Beschützer
62 bis 89 Jahre:  wird an einen Freak-Zirkus verkauft und wird dort ausgestellt
89 Jahre: Wird von Lucretia befreit und weicht seitdem nicht mehr von ihrer Seite
89 Jahre bis 102: Jahre Zeit mit Lucretia, in der sich die Bindung zwischen den beiden besonders intensiviert
102 Jahre: RPG-Start

Ziel:
Immer an Lucretias Seite bleiben, sie beschützen und ihr dienen.
Herausfinden wer seine Eltern sind und was aus ihnen geworden ist.

Vorgeschichte:
Snake wurde in Bosco geboren und ging aus einer recht ungewöhnlichen Beziehung hervor. Seine Mutter war eine Halbdämonin und sein Vater war ein Tiermensch, von der Art her ein Schlangenmensch.  Natürlich waren die Eltern, welch sich sehr liebten, sehr über die Geburt ihres Sohnes froh. In dem Krankenhaus, wo die Mutter zur Entbindung war, arbeitete jedoch ein ziemlich geldgieriger und bösartiger Arzt. Als er das Baby sah, welches bei seiner Geburt den Namen Levi bekam, sah er sofort die Besonderheiten des Kindes. Denn wie hätte es auch anders sein können, dass Kind aus dieser besonderen Bindung sah recht... besonders aus. Allein die gold-grünen Augen mit den Schlitzpupillen und die schuppige Haut des Kindes ließen den Arzt große Augen bekommen und er überlegte, wie er das Kind wohl am besten zu Geld machen könnte. In Bosco gab es schließlich Sklavenhandel und ein solches Kind würde sicherlich einen guten Preis auf dem Markt erzielen, so die Gedanken des korrupten Arztes.  Er nahm das Kind an sich und dreht alles so, dass die Eltern davon überzeugt wurden, dass ihr Baby kurz nach der Geburt gestorben ist. Kurz darauf brachte er das Baby in ein Waisenhaus, wo er den Jungen aufnehmen ließ und er bezahlte regelmäßig kleine Geldbeträge für das Kind, damit er die Kontrolle weiterhin darüber behielt, was aus dem Kind werden würde. Im Waisenhaus wurde das Kind dann als Snake betitelt, wegen des Äußeren und da sein richtiger Name vom Arzt nie erwähnt wurde.
Im Waisenhaus hatte Snake es nicht leicht aufzuwachsen. Er wurde wegen seines Äußeren des Öfteren angestarrt, ausgelacht, verspottet oder sogar verprügelt. Meist nahmen die anderen Kinder ihm auch das Essen weg, sodass er nur selten wirklich satt wurde. Der Junge wurde mit der Zeit immer stiller, bis er schließlich nichts mehr sagte. Die Pflegerinnen kümmerten sich zwar um das Kind, da es ihre Pflicht war und da sie weiterhin Geld vom korrupten Arzt bekamen, doch sie hatten auch Angst vor dem seltsam aussehenden Kind und deswegen mieden sie ihn so gut es ging, sodass Zuneigung oder nähe meist nur ein Traum für Snake war, geschweige denn auch nur ein freundliches Wort. So ging das Ganze, bis der Junge zehn Jahre alt war, denn dann war der Arzt der Meinung, dass der Junge alt genug für den Sklavenhandel war. Er holte ihn aus dem Waisenhaus ab und der verwahrloste, stille und verängstigte Junge wehrte sich nicht einmal dagegen, er war froh von dem Waisenhaus weg zu kommen. Wie der korrupte Arzt erwartet hatte, bekam er für das sonderliche Kind eine hübsche Summe Geld auf dem Sklavenmarkt, doch bis sich ein geeigneter Käufer fand, dauerte es zwei weitere Jahre. In diesen zwei Jahren verbrachte Snake die meiste Zeit in kleinen Gefängniszellen oder er musste hart arbeiten, schließlich hatte man eine Menge Geld für ihn bezahlt, seine eigene Meinung zählte dabei nichts.
Als sich schließlich ein Käufer fand, war Snake inzwischen zwölf Jahre alt. Ein adliger Mann kaufte den sonderbaren Jungen für seine zehnjährige Tochter, damit sie eine Art Spielzeug und Haustier gleichzeitig hatte. Von da an wich Snake nicht mehr von der Seite des Mädchens, welches auf den Namen Eleonora von Adelweiß hörte. Im Vergleich zu allem was der Junge zuvor erlebt hatte, hatte er bei Eleonora sogar ein sehr angenehmes Leben. Erst wusste das Mädchen nicht wirklich was mit dem verschwiegenen Jungen anzufangen, doch mit der Zeit lernte sie die Vorzüge von Snake kennen, da er auf alles hörte, was sie sagte. So war Snake nicht nur ein Haustier von Eleonora, nein irgendwann sah sie in ihm eine Art Vertrauten, zwar einen Bediensteten, doch da er nie von ihrer Seite wich, war er bald eine gewohnte Gesellschaft für sie. Die Adlige behandelte Snake sogar mit der Zeit recht gut, sodass Snake die Zeit bei Eleonora bald schon sehr genoss und mit Vorliebe alles tat, was Eleonora von ihm verlangte. Mit dem wachsenden Alter von Eleonora, wuchsen auch die Aufgaben von Snake, doch er lernte alles, was er für sie machen sollte und auch schwere Arbeit machte ihm nicht viel aus, da er kaum etwas anderes gewohnt war. So war Snake bald schon ihr Butler und übernahm alle Aufgaben für Eleonora, welche anstanden. Inzwischen war die Adlige auch eine ansehnliche Frau und wenn immer jemand sie schief anguckte, wegen ihres seltsamen Butlers, so wusste sie sich mit bissigen Worten zu verteidigen, da ihr Butler sehr fähig war. Aber auch Snake lernte seine Herrin zu verteidigen, da er ihr auch als Leibwache diente, weshalb er irgendwann bemerkte, dass er ein Talent für Magie hatte. Das bemerkte auch Eleonora, weshalb sie einen Lehrer für Magie für Snake suchte, bis dieser mit seiner Magie umgehen konnte.
Nur eines störte Eleonora immer, dass Snake so schweigsam war. Als sie ein Kind war, hatte sie darin einen Vorteil gesehen, denn so konnte sie Snake alle ihre Geheimnisse erzählen und auch beichten, wenn sie etwas ausgefressen hatte, denn sie konnte ja sicher gehen, dass er sie nicht verpetzte. Doch inzwischen störte sie die Schweigsamkeit von Snake. Doch Eleonora war nicht dumm, sie dachte sich etwas für ihren Butler aus. Eines Tages schenkte sie ihm ein paar ungefährliche, heimische Schlangen. Sie fragte ihn, was die Schlangen mit ihrem Zischen denn Sagen wollten und irgendwie drang diese Geste zu Snake. Er gewöhnte sich zwar seine Eigenart zu Sprechen an, jedoch sagte er jetzt auch etwas. So verbrachte Snake viele Jahre bei Eleonora und immer wenn eine Schlange von ihm verstarb, so legte er sich zwei Neue zu, sogar inzwischen einige gefährliche Gift- und Würgeschlangen. Doch während seine Herrin zusehend älter wurde, hörte Snake einfach irgendwann auf zu Altern, was ihn doch ein wenig verwunderte, da er seine Abstammung von einer Halbdämonin nicht kannte. Umso älter Eleonora wurde, umso gebrechlicher wurde sie auch. Irgendwann wurde sie auch krank und trotz der Pflege von Snake, erlag Eleonora irgendwann ihrer Krankheit und verstarb, was wohl der bisher emotionalste Moment im Leben von Snake war.
Die Verwandten von Eleonora, welche über ihren Besitz entschieden, wozu Snake gehörte, verkauften den, inzwischen ausgewachsenen, Mann wieder auf den Sklavenmarkt. Vor dort wurde er weiter an einen Feak-Zirkus verkauft, welcher quer durch Bosco reiste. Dort verbrachte Snake fast weitere dreissig Jahre seines Lebens. Es ging ihm dort teilweise gut. Er musste zwar den größten Teil der Zeit in einem Käfig verbringen und wurde von Schaulustigen angestarrt. Jedoch ließ man ihn seine Schlangen behalten und er bekam regelmäßig etwas zu Essen. Da er schon unter schlimmeren Umstände hatte Leben müssen,  auch wenn er es nicht mochte, wie ein Ausstellungsstück behandelt zu werden. Doch es sollte der Tag kommen, nach fast dreissig Jahren, wo er befreit wurde.
Eine Frau hatte in einer Zirkusvorstellung gesessen, bei der auch Snake gezeigt wurde. Diese richtete ein regelrechtes Blutbad an, ließ jedoch die 'Insassen' des Freak-Zirkusses in Ruhe und befreite sogar die speziellen Wesen alle, bot ihnen jedoch allen an, sich ihr anzuschließen. Nur an Snake selbst zeigte sie mehr Interesse, vielleicht lag es an seinem sehr speziellem Aussehen. Doch Snake hatte dagegen absolut nichts und es stellte sich bald heraus, dass diese Frau, welche sich als Lucretia heraus stellte, sogar etwas mit Snakes Fähigkeiten als Butler etwas anfangen konnte. So hatte Snake endlich eine so lange ersehnte neue Herrin und er erhoffte, dass diese nicht so vergänglich war, wie Eleonora.
Von da an wich Snake nicht mehr von der Seite seiner neuen Herrin Lucretia und es stellte sich bald heraus, dass sie tatsächlich ihm nicht einfach so weg sterben würde, da sie eine Halbdämonin war, was für ein Glück er doch hatte. Und Lucretia schätzte einige Dinge an ihm, nicht nur sein Dasein als Butler, nein, auch seine Intelligenz, da er die meisten Dinge mit dem Kopf anging und auch alles eher vom Kopf her beurteilte. Er las ihr jeden Wunsch von den Lippen ab, tat alles was sie verlangte und kümmerte sich rundum um ihr Wohlsein, so las er bald schon alle ihre Wünsche von den Lippen ab und verstand auch bald, was sie wollte, ohne sich wirklich mit Worten verständigen zu müssen. Ihr Wort war eben Gesetz und das war unumstößlich für Snake. So tötete er auch eines Tages einen Bediensteten von Lucretia für ein geringes Vergehen, weil sie es verlangt hatte, auch wenn er sich mit dieser Person halbwegs gut verstanden hatte. Doch was Lucretia sagte, wurde von Snake als Befehl angesehen. Nach diesem Erlebnis schenkte Lucretia nun Snake seine heutigen neun Lieblingsschlangen, welche er wie Schätze hütet. Durch dieses Geschenk mochte er Lucretia nun noch mehr, wenn das überhaupt möglich war.
Doch die wirklich interessanten Dinge passierten, als die beiden gemeinsam durch Ishgar reisten. Als sie beide in einer Hütte Zuflucht suchten, wurden sie des Nachts von Dämonenjägern heimgesucht, welche Lucretia an den Kragen wollten. Das konnte Snake, als ihr Butler, natürlich nicht zu lassen. Er rief sich seine Erfahrungen als Leibwächter ins Gedächtnis zurück und schaltete die Dämonenjäger professionell innerhalb von Sekunden aus. Leider wachte Lucretia dennoch auf, das hatte er nicht gewollt, deswegen entschuldigte er sich bei ihr. Es schien die Halbdämonin jedoch zu interessieren, was Snake da getan hatte und sie gab ihm ab jetzt Aufträge, wo er Leute eliminieren sollte. Das war jedoch kein Problem für Snake, was Lucretia sagte, wurde getan, also tat er es und er hatte ja immer noch seine Magie, welche ihn dabei unterstützte. Das mit der Magie bekam seine Herrin aber schon bald mit, also das er welche beherrschte, was ihn scheinbar noch interessanter für sie machte und schon bald fand sie heraus, was Snake noch nicht einmal selbst wusste, er beherrschte eine antike Magie, welche sich 'Poison God Slayer' nannte.
In der Zeit fand Lucretia dann auch heraus, dass Snake auch viel älter war als er aussah und schon bald weckte das eine ganze besondere Art der Neugier in ihr und eine Art Verlangen und er durfte mit ihr auch ab und zu das Bett teilen, was er gerne tat, denn was seine Herrin verlangte, wurde auch getan. In dieser Zeit fand sie auch etwas über Snakes Vergangenheit heraus, was er selbst auch noch nicht wusste, er war ein Halbdämon, weshalb er auch so langsam alterte. Seine andere Hälfte war Schlangenmensch, aber das wusste er ja schon. Immerhin hatte er jetzt schon einmal eine Spur zu seinen Eltern gefunden, was ihm schon einiges bedeutete. Und egal wie schlecht Lucretia ihn behandelt oder was auch für Aufgaben sie für ihn hatte, Snake murrte nicht einmal darüber. Er empfand ihre Behandlung nicht einmal als schlecht, egal was sie auch tat und er mochte sein Leben bei ihr, da er auch schon schlimmere Lebensabschnitte hatte. Und er liebte es regelrecht in ihrem Wandschrank zu leben.
Ein weiteres interessantes Erlebnis gab es noch, als sie auf einer ihrer gemeinsamen Reisen ein Gasthaus besuchten, wo ein absolut schlechter Violinenspieler Musik machte. Lucretia schien die Katzenmusik nicht zu ertragen, weshalb sie sich darüber beschwerte und verlangte, dass jemand der Person seine Violene weg nahm und einen vernünftigen Spieler hin stellte. Das nahm Snake als Befehl auf und er ging zum Katzenmusker, stieß ihn bei Seite und nahm das Instrument in seine eigenen Hände. Unter Eleonora hatte Snake nämlich das Violine-Spielen gelernt und er hatte ja auch genug Zeit gehabt, ein sehr guter Spieler zu werden. So konnte er seiner Herrin wieder einen Wunsch erfüllen, was ihn sehr glücklich machte und er spielte Violine, wie noch nie zuvor, um ihren Wünschen gerecht zu werden. Schon am nächsten Tag schenkte seine Herrin ihm eine Violine, nur für ihn allein und von da an sollte er ihr immer mal wieder etwas vorspielen, wenn sie unter sich waren. Er merkte auch deutlich, wie sehr Lucretia sich dann immer veränderte, was er als nichts Schlechtes empfand. Er hatte sogar das Gefühl, das es ihr gut tat.
Nun verbringen Herrin und Butler schon eine Weile gemeinsam und haben in dieser Zeit kaum Momente gehabt, wo sie ohne den anderen verbracht haben. Die beiden wurden zu einem seltsamen, aber eingespielten Duo, sodass sie sich gegenseitig sehr schätzten. Es blieb auch dabei, was Lucretia sagte, war für Snake ein Befehl und inzwischen brauchte sie meist nicht einmal etwas sagen, so gut kannte er sie nun, damit er ihre Befehle ausführen konnte. Ein vollendeter Butler eben und seine Herrin...


 
 
 

» D.A.T.A.S
"That's my original, says Brontë."


Echter Name von Eurem Avatar:
Snake

Aus welchem Anime/Game ist euer Avatar:
Black Butler


 


Zuletzt von Lavura am Mi Aug 23, 2017 8:33 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lavura

avatar

Anzahl der Beiträge : 180
Anmeldedatum : 28.05.13

BeitragThema: Re: Snake Codes   Sa Jul 15, 2017 11:23 am


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Snake Codes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» QR-Codes nur begrenz speicherbar?
» Qr-Codes
» Ich suche die qr codes für diese designs!!!bitte um hilfe
» [ORAS] Geheimbasen QR-Codes
» Meine Stadt - Lunaria

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fallen Angels  :: Lavu's Kuschelecke :: Öffentlich-
Gehe zu: